Garten, Insekten, Blüten. Hier schreibe ich über meinen Garten.

Überall und immer ist, da wo was wächst, ein Buffet zu finden. Nicht für Jedermann, doch der Spezialist findet.

Es gehört schon ein wenig Motivation dazu das Kleine zu entdecken. Immerhin muss man innehalten, warten, abwarten und die Luft anhalten. Denn ein Atemzug reicht, den Star der Szene zu verscheuchen.

Dann wird es schon einfacher. Begibt man sich in den Moment, schenkt sich der Moment. Und wie es bei Geschenken so ist, stellt sich Dankbarkeit ein. Ein dankbares Gefühl. All die, die um uns leben, finden was sie brauchen ohne dafür zu bezahlen.

Kreuzspinne in ihrem Netz

Der Sommer zeigt sich nun in den letzten Zügen, der Herbst hält Einzug. Auch wenn ich die Sonnentage vermissen werde, freue ich mich doch auf die Jahreszeit in der sich alles Verändert und der Garten anfängt sich auf den Winter vorzubereiten. Jetzt ist auch wieder die Zeit der Spinnen, die gekonnt ihre Fallen bauen und auf Beute lauern.

So sitzt die Spinne schon sein Monaten im Insektenhotel

Endlich konnte ich die schwarze Spinne mal vollständig sehen und auch noch ablichten. Seit Mai sehe ich immer nur die Beine aus dem Insektenhotel herausragen und die Netzte der Spinne kommen und gehen.