Ein Fotobuch mit Gartenbildern erstellen, ein Erfahrungsbericht

von Josef Beermann

Diesen Sommer habe ich viele Fotos gemacht, die mir sehr gefallen. Einige Bilder wollte ich auch ausgedruckt haben, ich habe mich für einen Bildband entschieden. Meine Erfahrung mit Saal Fotobuch möchte ich hier festhalten. Über die Software zur Erstellung, den Bestellvorgang und die Qualität kann man sich hier ein Bild machen.

Saal Fotobuch mit Gartenfotos Cover

Im Vorfeld Bilder sortieren und Motive aussuchen ist ein guter Anfang

Im ersten Versuch habe ich mich gleich ans Werk machen wollen, habe mir auf der Website von Saal die Design-Software heruntergeladen und einfach losgelegt. Schnell musste ich merken, dass die große Bildauswahl meiner Sammlung mich überfordert hat. Also erstmal einen Schritt zurück und eine Auswahl erstellt.

Damit war es auch leichter, mich auf die vielen Layouts und Gestaltungsmöglichkeiten der Software einzulassen.

Das Tool zur Erstellung von Fotobüchern kommt recht intuitiv daher. Für völlig ungeübte User könnte es aber etwas Eingewöhnungszeit brauchen. Für Profis stellt Saal auch die Möglichkeit zur Verfügung, eigene Layouts hochzuladen, die z. B. mit Indesign oder Photoshop erstellt wurden. Mir reichen die Möglichkeiten der Design-Software aber völlig aus.

Layouts für die einzelnen Seiten aussuchen und mit Leben füllen

Die Auswahl an Layouts für die einzelnen Seiten ist groß. Möchte man mehrere Bilder auf einer Seite, oder einer Doppelseite arrangieren, zieht man die Bilder aus dem Dateiwähler einfach auf die angezeigte Seite. Hat man die gewünschte Anzahl erreicht werden die Bilder erstmal in einem Standard arrangiert. Jetzt kann man zwischen verschiedenen Layouts wechseln. Einige davon nur mit Bildern, andere wieder mit Bild- und Textfeldern.

Einfacher geht es eigentlich nicht. Man kommt schnell zu einem zufriedenstellendem Ergebnis.

Hintergründe und Deko

Die Hintergründe aller Seiten lassen sich ebenfalls individualisieren. Dafür stehen einem entweder Farben, Muster oder eigene Bilder zur Verfügung. So kann man den Seiten noch eine letzten Pfiff geben und die eigenen Fotos kommen noch besser zur Geltung.

Alles in allem bin ich mit den Gestaltungsmöglichkeiten sehr zufrieden. Die Software lässt sich einfach bedienen und das Ergebnis sieht in der Vorschau schon wirklich vielversprechend aus.

Das man sein Projekt speichern kann, wenn man mit der Design-Software arbeitet ist auch ein riesen Vorteil. So kann man sich die Layout-Arbeiten einteilen und jeden Tag ein wenig weiter machen.

Bestellung und Abwicklung

Nachdem das Buch dann fertig angelegt war, war die Bestellung kinderleicht. Nach Klick auf den entsprechenden Button in der Software wurde ich, Schritt für Schritt, durch den Bestellprozess geführt. Die Bezahlmöglichkeiten waren umfangreich, so das jeder hier zurecht kommen sollte. Fragen blieben mir während dieser Schritte nicht. Es war alles selbsterklärend.

Die Bestätigungsmail zum Eingang menier Bestellung kam auch prompt, so dass es jetzt hieß, warten bis das Buch kommt..

Dann war es soweit, mein Garten-Fotobuch in meinen Händen

Es war keine Woche vergangen, da hatte ich auch schon das Paket mit dem Buch in Händen. Die Vorfreude war groß und sie wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist in toller Qualität. Papier und Einband fühlen sich gut an, sind fest und stabil, die Farben leuchtend. Auch die Fotos über die Doppelseiten kommen dank der raffinierten Bindung gut zur Geltung.

Ich kann sagen: Top. Alles richtig gemacht.

Wer also ein schönes Geschenk für seine Liebsten braucht, oder für sich selber ein paar Erinnerungen festhalten will, der hat mit dem Fotobuch von Saal eine gute Möglichkeit.

im Vergleich wirken die Produkte auf den ersten Blick zwar etwas teuer, die Qualität überzeugt am Ende aber.

Teilen macht Freu(n)de

Zurück

Ähnliche Artikel