Gartentisch mit integriertem Kräuterbeet selber bauen

von Josef Beermann

Der Frühling kommt mit großen Schritten. Damit die Garten- und Grillsaison dann auch schnell starten kann, habe ich mir einen Tisch für meinen Grillplatz gebaut. Das integrierte Kräuterbeet ist mein persönliches Highlight.

Für meinen Grillplatz hat in den letzten Jahren ein Tisch gefehlt, auf dem sich Speisen vorbereiten lassen. Bisher kam ein alter Kunststofftisch zum Einsatz, der allerdings nicht viel hergemacht hat und auch eher ein Wackelkandidat war. Jetzt wo die Grillecke langsam Gestalt annimmt, will ich ein Gartenmöbel, das meinen Wünschen entspricht.

Da meine Holzreste diesmal nicht ausgereicht haben, war ich im Baumarkt einkaufen und habe mir einfache Holzbretter als Material besorgt. Ein paar Leisten und Balken hatte ich aber noch und so bin ich mit unter 50€ hingekommen.

Einen Plan habe ich im Kopf, verzichte wieder auf komplizierte Zeichnungen und Berechnungen. Beim Frühbeet ging es auch ohne, warum also nicht auch diesmal.

Aller Anfang ist hier ein Grundgerüst, das die Größe des Tisches vorgibt und für die nötige Stabilität der Platte sorgen wird.

Ein Kräuterbeet soll in den Tisch integriert werden. So können die frischen Zutaten direkt vor Ort geerntet werden.

Für das kleine Kräuterbeet wähle ich einen der vier entstandenen Tischbereiche aus und passe die Größe der Bretter an, die ich als Kasten einsetzen möchte. Zusammengesetzt und verschraubt ergibt sich ein Kasten, der nun noch mit Folie ausgekleidet wird. Dazu nehme ich Reste einer sehr festen Folie, die in meinem Fundus ihr Dasein fristet. Sie ist flexibel aber widerstandsfähig, also genau richtig.

Vor der Montage des Kastens werden Bretter zu einer Tischplatte verschraubt

Für die Tischplatte nehme ich einfache Bretter. Ist sicher nicht jedermanns Sache, eher rustikal und einfach, ich mag es aber. Zudem ist der Anspruch hier auch klar darauf gelegt, etwas selber zu machen und ein Feature zu haben, das man so im Handel vielleicht gar nicht findet.

Wer es perfekt und schön mag, dem kann ich die Seite holzland.de empfehlen. Hier habe ich mir auch schon das ein oder andere Mal Inspiration geholt.

Alle Bretter werden fest verschraubt. Hier soll nachher nix wackeln oder sich lösen.

Als nächstes werden die Tischbeine angepasst

Da ich den hinteren Teil des Tisches fest an der Stallwand verschrauben möchte, brauche ich für meinen Tisch nur zwei Tischbeine. Die werden mit der Kettensäge auf Länge gebracht. Die Montage der Beine erfolgt aber zum Ende hin.

Jetzt den Kasten anbringen und alles lackieren, damit der Tisch ein paar Jahre hält

Den Kasten für das kleine Kräuterbeet verschraube ich nun mit dem Rahmen. Da ich ohne Plan gearbeitet habe, bleibt mir nix anderes über, als zwei der Tischplatten-Bretter wieder abzunehmen, damit ich die Schrauben setzen kann. Ist aber schnell passiert, dem Erfinder des Akkuschraubers sei Dank.

Nach der Trocknung werden die Tischbeine verschraubt und der Rest lackiert

Nach einem Tag Trocknungszeit kann ich endlich die Tischbeine verschrauben. Ich mag es nicht so sehr warten zu müssen, aber was muss, das muss.

Für die richtige Stabilität verschraube ich noch zwei Holzwinkel, welche die Tischbeine dann stützen. Dazu nehme ich einfach Anschnitte, die jetzt wieder genug vorhanden sind. Vor dem Verschrauben bohre ich die Hölzer vor. Da hier sehr große Schrauben zum Einsatz kommen, würde das Holz sonst bersten. Das möchte ich vermeiden.

Auf der Unterseite des Pflanzkastens habe ich einen Schlitz gelassen. Hier bohre ich noch Löscher in die Folie, damit Wasser ablaufen kann und es nicht zu Staunässe kommt.

Jetzt noch etwas besseres Wetter und der Tisch kann an seinen Platz

Da es dieses Wochenende wie verrückt regnet, werde ich den Tisch erst mal in der Garage lassen. Der Platz ist aber vorbereitet und wenn die Sonne lacht, ist die Endmontage schnell erledigt. Bis dahin habe ich mir mittels Photoshop mal ein Bild gemacht.

Tipp:

Wer auch einen Tisch bauen möchte, aber keine Möglichkeit hat, das nötige Material zu transportieren, der kann bei holzland.de auch Holz bestellen und liefern lassen.

Teilen macht Freu(n)de

Zurück

Ähnliche Artikel