Lauter Fliegen auf der Minze

von Josef Beermann

Meine Minze ist von unzähligen Fliegen besiedelt. Ich dachte erst es haftet vielleicht ein Aasgeruch an den Pflanzen, aber Irrtum, auch Fliegen mögen Nektar. Jedenfalls scheint diese Gemeinschaft sich hier wohl zu fühlen. So findet jeder einen Platz im Garten.

Das Fliegen nur auf Aas oder anderen unangenehmen Sachen sitzen ist wohl nur ein Gerücht

Denn hier auf der Minze zeigt sich ein anderes Bild. Unzählige Fliegen belagern die Minze Tag für Tag. Dabei bearbeiten sie intensiv die Blüten und laben sich am Nektar. Erstaunlich ist, das kaum andere Insekten an dieser Pflanze zu sehen sind. Den Fliegen scheint es jedenfalls zu schmecken.

Unzählige Fliegen auf der Minze

Die Schmeißfliege ernährt sich auch von Nektar und Honigtau

Ich habe die Minze probiert, weder riecht noch schmeckt es nach Aas oder Verdorbenem. Vielleicht entgeht mir aber auch ein Duftstoff. Das die Minze so beliebt bei den Fliegen ist gilt für mich aber als bewiesen. Denn an keiner Pflanze sonst in meinem Garten tummelt sich eine solche Menge der schimmernden Flieger. Sollen sie sich satt essen. Sieht ja auch schön aus, wenn die grün schimmernden Fliegen auf der grünen Minze umherfliegen und wandern.

Teilen macht Freu(n)de

Zurück

Ähnliche Artikel