Pilze im Garten – Der Herbst bringt viele versteckte Bewohner zum Vorschein

von Josef Beermann

Nach den starken und ausdauernden Regenfällen der letzten Tage zeigen sich überall im Garten die heimlichen Bewohner. Pilze sprießen überall und zeigen sich in den tollsten Formen. Aber auch nicht so ansehnliche Zeitgenossen haben sich im Garten breit gemacht.

Pilze im Garten

Pilze wohin man sieht, im Rasen, im Holz und sogar im Blumenkasten

Nach dem sehr trockenen Sommer nutzen die Pilze im Garten den Regen der letzten Tage um alles zu geben. Man kann ihnen beim Wachsen zusehen. Große, kleine, weiße, braune, dunkle, die Vielfalt scheint auch her keine Grenzen zu kennen.

Nicht nur auf dem Rasen, nein, sogar in den Balkonkästen an der Gartenhütte sprießen die kleinen Schirme aus der Erde. Ich kann nur staunen, wo sich überall die Pilze tummeln.

Essen werde ich keinen der Zeitgenossen, da ich keinen blassen Schimmer habe, ob der ein oder andere Speisepilz im Garten zu finden ist. Das ist mir zu heikel. Aber Fotos machen geht, das erscheint mir unbedenklich genug. Schön ist auch, dass man sich nicht anschleichen muss, um einen Pilz vor die Linse zu kriegen.

Der Rasen voller Algen, eine dicke glibberige Schleimschicht bedeckt den Vorgarten

Beim Fotografieren der Pilze ist es auf einmal sehr rutschig. Da ich so gar nicht darauf achte wohin ich trete, sondern meine Aufmerksamkeit der Pilzsuche gilt, fällt mir die schleimige Schicht auf dem Rasen erst gar nicht auf. Nach einer kleinen Rutschpartie allerdings lenkt sich mein Fokus auf den Belag, der den Rasen im Vorgarten bedeckt. Glibber, Schleim, was auch immer ich da vor mir habe, sehe ich zum ersten Mal.

Da die Suchmaschinen ja fast jede Antwort bereithalten, auf Fragen, die man sonst nicht unterzubringen wüsste, stellt sich recht schnell heraus, dass es sich um eine Alge handelt. Sie vermehrt sich, wenn Staunässe auf dem Rasen entsteht. Da der Boden vor dem Haus im Sommer hart und fest wie Beton geworden ist, wundert mich die Staunässe nicht.

Algen-Glibber auf dem Rasen

Die Algen unter dem Mikroskop

Es lohnt sich vielleicht ein genauer Blick. Also das Mikroskop an den Laptop angeschlossen und eine Probe der Algen kann genau inspiziert werden. Ganz schöner Glibber, aber auch wirklich faszinierend.

Teilen macht Freu(n)de

Zurück

Ähnliche Artikel