Speisekammer Garten

von

Überall und immer ist, da wo was wächst, ein Buffet zu finden. Nicht für Jedermann, doch der Spezialist findet.

Es gehört schon ein wenig Motivation dazu das Kleine zu entdecken. Immerhin muss man innehalten, warten, abwarten und die Luft anhalten. Denn ein Atemzug reicht, den Star der Szene zu verscheuchen.

Dann wird es schon einfacher. Begibt man sich in den Moment, schenkt sich der Moment. Und wie es bei Geschenken so ist, stellt sich Dankbarkeit ein. Ein dankbares Gefühl. All die, die um uns leben, finden was sie brauchen ohne dafür zu bezahlen.

Wenn der Garten einlädt sich zu laben

"Alles wird gefressen", bedeutet auch, dass Pflanzen angeknuspert werden bei denen wir, Spitze der Nahrungskette, es nicht so gerne sehen. Aber wenn die Pflanze sich wohlfühlt, verkraftet Sie den ein oder anderen Gast. Ist denn der Mangel an Angebot nicht auch ein Grund dafür, dass Dinge kahlgefressen werden?

Verweilen

Irgendwo im Dickicht wartet einer irgendwo. Die kleine Fliege macht es so.

Ob sie denn frisst, oder chilled? Ich habe keine Ahnung. Aber es scheint ein vielversprechender Platz zu sein. Was auch immer die Fliege hier zu essen findet, ich wünsche ihr einen reich gedeckten Tisch.

Da gibt es was zu sehen

Im Detail ist es erstaunlich. Im Vorübergehen ist es nur ein Klecks auf dem Boden, doch bleibt man stehen um zu sehen,  hat es sich zur Szenerie erhoben.

In jeder Ecke im Garten gibt es was zu sehen. Da muss man zwar ein wenig warten, doch wird zufrieden wieder gehen.

Teilen macht Freu(n)de

Zurück

Ähnliche Artikel