Kleine und große Geschichten aus meinem Garten. ✿ Wie ich mein Obst und Gemüse verwerte und was ich mit meinen Kräutern mache.

Überall steht der Herbst in den Startlöchern. Die ersten untrüglichen Zeichen der Vergänglichkeit zeigen sich an jeder Ecke. Da ist es umso schöner, dass der Sommer dieses Wochenende nochmal seine Kraft zeigt und sich zum Abschied von seiner schönen Seite zeigt. So lasse ich mir den Herbstanfang gefallen.

Der Sommer zeigt sich nun in den letzten Zügen, der Herbst hält Einzug. Auch wenn ich die Sonnentage vermissen werde, freue ich mich doch auf die Jahreszeit in der sich alles Verändert und der Garten anfängt sich auf den Winter vorzubereiten. Jetzt ist auch wieder die Zeit der Spinnen, die gekonnt ihre Fallen bauen und auf Beute lauern.

Meine Minze ist von unzähligen Fliegen besiedelt. Ich dachte erst es haftet vielleicht ein Aasgeruch an den Pflanzen, aber Irrtum, auch Fliegen mögen Nektar. Jedenfalls scheint diese Gemeinschaft sich hier wohl zu fühlen. So findet jeder einen Platz im Garten.

Meist gelesene Artikel

Plötzlich überall Insekten in der Luft, pausenlos erheben sich kleine Flieger in die Lüfte. Schnell habe ich die Ursache gefunden. Ein Ameisenstaat erobert den Luftraum im Garten. Da ist richtig was los.

Es ist nun April und der Feldsalat hat den Winter im Hochbeet gut überstanden. Jetzt, wo es warm wird, schosst er. Da kommt die Frage auf ob man Feldsalat auch dann noch essen kann. Welche Teile sind genießbar und können zu Speisen verarbeitet werden?